Dienstleistungen in der globalen Krise neu erfinden.

D

er beste Zeitpunkt ist genau jetzt! - "Tu etwas!"

Diese kleine Stimme in dir hat dich in den letzten Wochen angestachelt, genervt und angefleht. Da die soziale Distanzierung begonnen hat, jede Branche zu beeinflussen, hast du tief über dein Geschäft nachgedacht. Wie reagierst du auf die neue Realität? Du bist schließlich ein Unternehmer und es liegt in deiner Natur, nach neuen Möglichkeiten zu suchen.

Jetzt ist die Zeit für einen Perspektivwechsel - nicht aus Verzweiflung oder um sich über Wasser zu halten, sondern um Wachstumsstrategien zu entdecken, die du vielleicht noch nie in Betracht gezogen hast. Einige der innovativsten Unternehmen wie Twitter, PayPal und Groupon haben sich aus ganz anderen Anfängen entwickelt. In den letzten Wochen haben auch weniger bekannte Unternehmen weitreichende Entscheidungen getroffen, um völlig neue Produkte anzubieten.

Ionized zum Beispiel hat sich von der Produktion von Leuchtstäben, Schlüsselbändern und anderen Werbeartikeln zu medizinischer Schutzausrüstung wie Kitteln, Gesichtsschilden und N95 Atemschutzmasken entwickelt. Murphy's Naturals, ein Hersteller von natürlichem Mückenschutzmittel, stellt jetzt Handdesinfektionsmittel her, ebenso wie eine Reihe von Schnapsbrennereien.

Kleinunternehmer wie du haben einen einzigartigen Vorteil: Sie sind wendig. Alles, was du brauchst, ist eine Idee, um einen neuen Kurs, eine Mitgliedschaft oder ein digitales Produkt zu starten. Was ist also jetzt der richtige Schritt für dein Business?

Wir teilen Ideen von unseren Kunden, die unglaublich schnell vorangekommen sind. In weniger als zwei Wochen haben sie ihr Business auf irgendeine Weise neu erfunden. Einige haben neue Angebote ausgearbeitet, während andere neue Märkte bedienen. Andere haben sich einfach tiefer mit ihrem Kundenstamm und ihren aktuellen Angeboten auseinandergesetzt und dabei neue Strategien entdeckt.

Hier sind 3 Ansätze, die unsere Kunden nutzen, um sich erfolgreich zu verändern.

1. Entwickle neue Produkte, die die aktuellen Bedürfnisse deines Kunden bedienen

Nim Stant, Autorin von The Yoga Journey, ist eine internationale Yoga-Retreat-Leiterin und Coach für Retreat-Leiter. Anfang des Jahres hatte sie ihr Geschäft von Thailand auf neun weitere Länder auf der ganzen Welt ausgeweitet. Sie hatte auch mehrere Retreats geplant und bezahlt, die später in diesem Jahr stattfinden sollten. Plötzlich gab es eine reale Möglichkeit, dass diese Retreats abgesagt werden könnten.

"Zuerst dachte ich, ich sei die Einzige auf der Welt, die leidet, weil ich in der Reisebranche bin", sagte Nim. "Ich hatte überhaupt keinen Plan B, weil ich mich nur auf meine Bahn konzentriert habe." Nach drei Tagen, in denen sie sich gestresst und ängstlich fühlte, stürzte sie sich in ein neues Programm, das Frauen dabei helfen sollte, ein Online-Business aufzubauen.

Innerhalb weniger Stunden erstellte Nim ihre Landing Page, während sie das Programm selbst entwarf. Sie hatte sechs Module geplant, als ihr neues Angebot auf ihrer Webseite live ging. Sie hatte noch keine Videos für die Module aufgenommen. Ihr Plan war es, mit dem Filmen zu beginnen, sobald die Kunden sich für das Programm anmelden. Kurz darauf hatte sie bereits mit der Arbeit an ihrer Pipeline und dem E-Mail-Marketing begonnen und ihr Webinar geplant. Das Programm beginnt am 13. April.

"Wir müssen schnell handeln - nicht weil wir Angst haben. Wir handeln schnell, weil wir Vertrauen haben."

Neue Produkte zu schaffen, bedeutet nicht unbedingt, bei Null anzufangen. Zusätzlich zu Nims neuem Programm startet sie eine Mitgliedschaft mit dem Namen Go All In Club, die sich auf das Wohlbefinden konzentriert: Geisteshaltung, körperliche Gesundheit und Spiritualität. Nim erklärt, wie sie auf die Idee kam, Lektionen aus "The Yoga Journey" und ihrem zweiten Buch "Go All In" einzubauen: "Anstatt nur das Buch zu verkaufen, dachte ich: 'Okay, warum erwecke ich es nicht zum Leben?

2. Finde ein neues Zielpublikum.

Matilda Lindell ist eine schwedische Künstlerin, Sängerin und Gesangslehrerin aus New York City. Ein Besuch in ihrer Heimatstadt in Schweden wurde unerwartet zu einem längeren Aufenthalt, als Reisebeschränkungen erlassen und anstehende Konzerte abgesagt wurden. Zu diesem Zeitpunkt hatte Matilda gerade ihre Tournee beendet und ihr Online-Vocal-Coaching-Geschäft war für einige Monate auf Eis gelegt worden.

Obwohl Matilda einen Funnel und eine E-Mail-Liste aufgebaut hatte, steckte ihr Online-Coaching-Geschäft noch in den Kinderschuhen. Sie arbeitete an einem Kurs über das Aufwärmen der Stimme, die Pflege der Stimme bei anstrengenden Tourneen, Stimmtechniken und vieles mehr. Ursprünglich hatte sie vor, ihr Vocal-Coaching-Geschäft auf eine in den USA ansässige Klientel auszurichten. Online-Kurse waren bei den Schweden nicht so verbreitet wie bei den Amerikanern - zumindest dachte sie das.

Als Matilda sich wieder in Stockholm niederließ, bemerkte sie, dass die Leute an ihrem Online-Gesangsunterricht interessiert waren. Ihre Freunde - befreundete Gesangslehrer - meldeten sich bei ihr, zusammen mit anderen schwedischen Gesangslehrern und Sängern in einem Online-Forum. Sie erkundigten sich nach allen möglichen Themen: wie man die Technik einrichtet, wie man eine Gesangsstunde strukturiert, wenn man nicht die üblichen Hilfsmittel (wie ein Klavier) zur Verfügung hat, und verschiedene Gesangstechniken.

Also organisierte Matilda einen kostenlosen Workshop, der 100 Gesangslehrer in Schweden zu einem virtuellen Live-Event zusammenbrachte. Die Teilnehmer teilten später das Webinar, und Matilda ließ ihre E-Mail-Liste in nur fünf Tagen auf 400 Personen anwachsen.

"Jetzt habe ich eine sehr starke Verbindung zu Stimmtrainern in Schweden", sagt Matilda, ein selbsternannter "Stimm-Nerd". Nachdem sie viele Stimmtechniken in den USA gelernt hat, scheint sie ein neues Ziel gefunden zu haben: ihr neues schwedisches Publikum mit den besten Ressourcen zum Thema Stimmbildung bekannt zu machen. Jetzt startet sie einen Kurs für Schweden in Estill Voice Training und eine Mitgliedschaft, um Vocal Coaches zu unterstützen, die in ihr Online-Business einsteigen. Ihre ursprüngliche Kursidee für tourende Sängerinnen und Sänger ist ebenfalls in Arbeit.

"Für mich fühlt es sich wichtig an", sagte sie. "Es ist meine Verbindung zu Schweden."

3. Verbinde die physische Welt mit der digitalen Welt

Wenn Live-Events und persönliche Treffen für dein Unternehmen wichtig sind, dann wirst du dich wahrscheinlich schwertun, dein Kundenstamm online zu mobilisieren. Bedenke, dass sich die meisten Menschen heutzutage online nach einer menschlichen Verbindung sehnen. Du hast treue Kunden. Die Herausforderung besteht darin, neue Möglichkeiten zu finden, dein bestehender Kundenstamm mit dem Online-Bereich zu integrieren.

Für Kayla Davis, die Gründerin von KDAVIS Fitness und der Kōch App, bestand bis vor kurzem die Hälfte ihres Geschäfts darin, Kunden im Fitnessstudio zu trainieren. Jetzt, wo das Fitnessstudio auf unbestimmte Zeit geschlossen ist, hat sie ihre ganze Energie in die Erstellung neuer Inhalte und Herausforderungen gesteckt. Zuvor hatte sie gerade ein Angebot und eine Landing-Page für eine kostenlose Challenge erstellt, um die Leute dazu zu bewegen, sich für ihre App anzumelden, die 5 $ pro Monat kostet.

Abgesagte Events sind eine weitere Gelegenheit, deine digitalen Produkte und Dienstleistungen neuen Leuten vorzustellen. Connie Cleveland, Hundetrainingsexpertin und Gründerin von The Obedience Road, tritt normalerweise auf 12 Live-Events pro Jahr auf. Sie veranstaltet einen zweitägigen Live-Workshop, bei dem sie 20 Hunde auf der Bühne trainiert. Nachdem das Event vor kurzem abgesagt wurde, hat Connie sich an diejenigen gewandt, die sich angemeldet hatten und ihnen einen Monat kostenlosen Zugang zu ihrer Mitgliedschaft angeboten.

"Ich hatte eine Menge Leute, die das angenommen haben, was großartig ist", sagte Connie. "In einem Monat werden sie vielleicht abspringen oder auch nicht. Aber zumindest habe ich sie auf die Mitgliederseite gebracht, wo sie mein Angebot und mich kennenlernen werden."

Meistere den Umschwung als langfristige Strategie

Dein Gehirn hat in letzter Zeit auf Hochtouren gearbeitet. Globale Entwicklungen haben vielleicht neue Ideen für dein Unternehmen ausgelöst, aber stell dir die Vorteile vor, die sich ergeben, wenn du deine frische Perspektive beibehältst, lange nachdem die Dinge wieder zur Normalität zurückgekehrt sind.

"Fail fast" ist die Regel Nr. 1 in der Welt der Tech-Startups. In einem Artikel der Harvard Business Review haben Design-Experten die Botschaft verfeinert: "Fail early, more cheaply, and more often."  

Was auch immer du tust, mach einfach weiter. Lass uns gemeinsam etwas aufbauen.

Tool selber ausprobieren*